Bad  Peterstal  im  Schwarzwald


 

17.- 20. Juli 2020     Bad Peterstal  / 453 km

 

  

 

Die Reise ging auf direktem Weg auf den Stellplatz von Bad Peterstal wo wir unsere FRELSI für die kommenden vier Tage eingerichtet haben. Bad Peterstal ist bekannt für seine Mineralquellen und die verschiedenen Heilbäder, wenn man durch den Ort geht ist jedoch nicht zu übersehen dass die Zeit von Kur- und Heilbäder am abklingen ist und die Generation Gäste von früher fehlen, ganz extrem haben wir das bereits in Bad Dürrheim erfahren. Der Stellplatz ist dafür Top gelegen und ist mit seinen grossen Parzellen eine kleine wohl fühl Oase. Beim Übernachtungspreis von € 12.80 ist die Konus Gästekarte inkl. und somit sämtliche Bus & Bahn Fahrten kostenlos. Diese Gelegenheit nutzten wir und fuhren am Samstag mit der Bahn in das schöne Städtchen Oberkirch wo wir uns durch die Schwarzwälder Küche verwöhnen liessen. Zur Verdauung gab es anschliessend eine Wanderung zur Ruine Schauenburg, oben angekommen wurden wir mit einer grandiosen Aussicht belohnt und eine Mittelalterliche Musikkapelle verwöhnte unsere Ohren. Der Sonntag war Wandertag, Manu durchstöberte die Umgebung von Bad Peterstal und ich kraxelte von Griesbach hoch zum Haberer-Turm und genoss wiederum eine traumhafte Aussicht. Für die Heimreise am Montag nahmen wir die Strassen fernab von der Autobahn bis nach Breisach wo unser Hunger gestillt wurde und von da ging es auf dem direkten Weg in unsere Home-Base. So ein verlängertes Wochenende ist rasch vorüber, aber man tankt auch in dieser kurzen Zeit viele Eindrücke die einem den Alltag versüssen.




Letzte Aktualisierung: 11.11.2021